Geschichte des Vereins

Am 03. Februar 1996 war es soweit: Auf Anregung von Dr. Christoph Maier wurde an diesem Tag die "Jugendkapelle Markt Eckental e.V."  als Verein gegründet. Einer kommissarischen Vorstandschaft wurden die Amtsgeschäfte bis zur Wahl eines  Vorstandes durch die Mitgliederversammlung übertragen. Die Stadtjugenkapelle Herzogenaurach übernahm die Patenschaft für  die neu gegründete Jugenkapelle.

Mit der Eintragung ins Vereinsregister am 30. April 1996 war die Jugendkapelle dann auch amtlich anerkannt.
Am 30. September 96 wurde die erste Vorstandschaft gewählt, die sie wie folgt zusammensetzte:

  • 1. Vorsitzende: Johanna Wagenknecht
  • stellv. Vorsitzende: Rudolf Mößner, Anton Goller
  • Schriftführer: Martin Hofmann
  • Schatzmeister: Anton Kubat, Dr. Herbert Göring
  • Zeugwart: Alfred Goller
  • Beisitzer: Franz Fantisch, Elke Leisinger, Heinz Stolz, Ursula Englmaier, Heinrich Eichler
  • Kassenprüfer. Josef Wittmann, Willi Paul

Als Ausbilder für die unterschiedlichen Instrumente konnten Thom Brüderer (Blechblasinstrumente),  Walter Friedl (Holzblasinstrumente), Anne Herold (Querflöte) und Horst Faigle (Schlagzeug, Percussion) gewonnen werden. Thom Brüderer übernahm auch die Leitung des Orchesters als Dirigent.
Durch großzügige Spenden und diverse Aktionen, z.B. das "Eckentaler Bockbierfest" deren Einnahmen der Jugendkapelle  zugute kamen, konnten Noten und Instrumente zum Verleih an Schüler angeschafft werden.

Bereits ein Jahr später, am 13. April 1997, spielte die Kapelle dann auch ihren ersten öffentlichen Auftritt beim 3. Raiffeisenkonzert in der Mehrzweckhalle Eschenau.

Bei ihren ersten selbst ausgerichteten Frühjahrskonzerten bekamen sie immer musikalische Unterstützung von der Patenkapelle aus Herzogenaurach.

Im Jahr 2000 wurde dann ein Vororchester ins Leben gerufen, da die Jugendkapelle inzwischen eine beträchtliche Anzahl musizierender Mitglieder hatte. Das Ziel dieses Ensembles ist es seitdem, insbesondere den jüngeren Musikern des Erlernen der ersten praktischen Schritte für das Musizieren in der Gruppe näher zu bringen.

Im selben Jahr konnte auch dank der großzügigen Unterstützung des Marktes Eckental die erste eigene Vereinskleidung angeschafft werden, die man bis heute immer noch trägt.

Acht Jahre später wurde dann eine Big Band aus ehemaligen Schülern der Gymnasium Big Band in Eckental gegründet, die seitdem zum festen Bestandteil des Vereins gehört und immer einmal im Jahr, am 3. Oktober ihr eigenes Konzert ausrichtet.

Bis zum Sommer 2008 wurde das Projekt Bläserklassen vorbereitet, das mit Beginn des neuen Schuljahres begann. Kinder ab der 2. Klasse Grundschule haben hier die Möglichkeit ein Blasinstrument von Beginn an im Gruppenverband als Orchester mit parallelem Einzelunterricht zu erlernen.

  
     
      
HERZLICH WILLKOMMEN AUF UNSERER INTERNETSEITE